Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Der von Ihnen genutze Browser wird nicht unterstützt. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser (Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari oder Microsoft Edge)

Möchten Sie den CMS-Gruppe Shop zu Ihrem Startbildschirm hinzufügen?

Caparol Amphibolin-W Mix

Capamix Amphibolin W FTZ A 12,5 lt CxMix Farbton HBW 40-69

Art-Nr.: 1001-011396

Seidenmatte E.L.F.-Reinacrylat-Fassadenfarbe mit einer Konservierung der Beschichtung gegen Befall und Schädigung durch Pilze
und Algen.

Farbtonbezeichnung
Gebinde
1.794 KG (Kilogramm) 100  ST (Stück)
125 L (Liter) 10  ST (Stück)
1 PAL (Palette) 24  ST (Stück)
1 ST (Stück) 1  ST (Stück)

Produkteigenschaft

- Nur für außen
- Emissionsminimiert und lösemittelfrei
- Verminderter Schreibeffekt/Weißbruch
- Wasserverdünnbar und geruchsarm
- Filmkonserviert geschützt gegen Algen- und Pilzbefall
- Wetterbeständig
- Alkaliresistent, daher unverseifbar
- Leichte Verarbeitung

Verarbeitungstemp./Luftfeuchte

Untere Temperaturgrenze bei der Verarbeitung und Trocknung:+5 °C für Untergrund und Umluft.

Verbrauch

Ca. 120 ml/m² pro Arbeitsgang auf glattem Untergrund. Auf rauen Flächen ist der exakte Verbrauch durch Probebeschichtung zu
ermitteln. Um einen bestmöglichen Schutz vor Algen- und Pilzbefall mit Amphibolin-W zu erzielen ist es notwendig einen
zweimaligen Anstrich mit insgesamt mind. 240ml/m² auszuführen, um auf eine Schichtdicke im Mittel von mind. 150 µm zu kommen.
Jeder weitere Anstrich erhöht, bei einem Verbrauch von mind. 120ml/m² pro Anstrich, die Schichtdicke um weitere ca. 75 µm. Auf
rauen Flächen sind die Verbräuche entsprechend höher.

Achtung

Reizend

Lagerungsbedingungen

Kühl, aber frostfrei.

Reinigungsanleitung für Geräte

Arbeitsgeräte nach dem Gebrauch mit Wasser reinigen.

Wichtige Hinweise

Zur Vermeidung von Ansätzen nass-in-nass in einem Zug beschichten. Nicht geeignet für waagerechte Flächen mit Wasserbelastung.
Auf rauen, strukturierten Untergründen im Außenbereich empfiehlt es sich aus optischen Gründen, die matten Fassadenfarben
Muresko, Amphisil, AmphiSilan NQG oder Sylitol NQG Fassadenfarbe einzusetzen. Bei Airless-Spritzauftrag Farbe gut aufrühren und
durchsieben. Bei Anwendung von Caparol-Tiefgrund TB im Innenbereich kann ein typischer Lösemittelgeruch auftreten. Deshalb für
gute Belüftung sorgen. In sensiblen Bereichen den aromatenarmen AmphiSilan-Putzfestiger anwenden. Bei Flächen, die unter
speziellen Objektbedingungen oder durch natürliche Witterungseinflüsse stärker als üblich feuchtebelastet werden, besteht ein
erhöhtes Risiko der Pilz- und Algenbildung. Wir empfehlen deshalb für gefährdete Flächen unsere Spezialprodukte, z.B. ThermoSan
NQG, Amphibolin-W oder Duparol-W, einzusetzen. Diese Produkte enthalten Wirkstoffe, die das Wachstum von Pilzen und Algen
zeitlich verzögern. Bei Amphibolin-W handelt es sich um ein Produkt, das mit speziellen Wirkstoffen gegen Pilz- und Algenbildung
auf der Beschichtung ausgestattet ist. Dieses Depot an Wirkstoffen bietet einen langanhaltenden, zeitlich begrenzten Schutz,
dessen Wirksamkeitsdauer von Objektbedingungen, wie z.B. der Stärke des Befalls und der Feuchtebelastung, abhängt. Deshalb ist
ein dauerhaftes Verhindern von Pilz- und Algenbewuchs nicht möglich. Zur Untergrundvorbehandlung bei algen- und pilzbefallenen
Flächen kann nach erfolgter Reinigung FungiGrund anstatt OptiGrund eingesetzt werden.Bei dunklen Farbtönen kann eine mechanische
Beanspruchung zu hellen Streifen (Schreibeffekt) führen. Dieses ist eine produktspezifische Eigenschaft aller matten bis
seidenmatten Fassadenfarben. Bei dichten, kühlen Untergründen oder bei witterungsbedingter Trocknungsverzögerung können durch
Feuchtebelastung (Regen, Tau, Nebel) Hilfsstoffe an der Oberfläche der Beschichtung gelblich/transparente, leicht glänzende und
klebrige Ablaufspuren entstehen. Diese Hilfsstoffe sind wasserlöslich und werden mit ausreichend Wasser z.B. nach mehrmaligen
stärkeren Regenfällen selbständig entfernt. Die Qualität der getrockneten Beschichtung wird dadurch nicht nachteilig
beeinflusst. Sollte trotzdem eine direkte Überarbeitung erfolgen, so sind die Läufer/Hilfsstoffe vorzunässen und nach kurzer
Einwirkzeit restlos abzuwaschen. Eine zusätzliche Grundierung mit CapaGrund Universal ist auszuführen. Bei Ausführung der
Beschichtung unter geeigneten klimatischen Bedingungen treten diese Ablaufspuren nicht auf. Abzeichnungen von Ausbesserungen in
der Fläche hängen von vielen Faktoren ab und sind daher unvermeidbar (BFS-Merkblatt 25). Verwendung von
Flächendesinfektionsmitteln auf Phenolbasis kann zur Vergilbung der Oberfläche führen. 

EAN

4002381966407

H317

Kann allergische Hautreaktionen verursachen.

P101

Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Etikett bereithalten.

P102

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

P262

Nicht in die Augen, auf die Haut oder auf die Kleidung gelangen lassen.

P280

Schutzhandschuhe / Schutzkleidung / Augenschutz / Gesichtsschutz tragen.

P302 + P352

BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen.